Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Adresse

                           Schule

Karl-Vogels-Schule

In den Elsen 34

46569 Hünxe

                           Tel: 02858/334

                           Fax: 02858/837125

 

sekretariat@karl-vogels-schule.de

schulleitung@karl-vogels-schule.de

 

OGS

Tel:02858/837126

ogs.leitung.huenxe@diakonie-din.de

 

Homepage

www.karlvogelsschule.de

Förderverein: www.fvkvs.de

 

                      

gemeinsam leben
gemeinsam lernen
gemeinsam starkMilchgetränke

Milch und Kakao können über die Lehrkraft für einen Zeitraum von vier Wochen bestellt werden.

Ob den Kindern Mineralwasser in den Klassen zur Verfügung steht, ist in den Klassenpflegschaften zu besprechen.

 

 gemeinsam leben
gemeinsam lernen
gemeinsam starkMitarbeit der Eltern

Kinder lernen erfolgreicher, wenn sie von ihren Eltern unterstützt werden. Die Einbeziehung der Eltern in die schulische Arbeit und ihr Engagement für schulische Aufgaben sind deshalb wesentliche Bedingungen für den Erfolg der schulischen Arbeit. Die Erziehungspartnerschaft zwischen Schule und Elternhaus schlägt sich nieder in gemeinsamen Erziehungszielen und –grundsätzen, die wechselseitige Pflichten in Erziehungsfragen festlegen.

 

Die Eltern haben nach Rücksprache mit den Lehrkräften die Möglichkeit, am Unterricht teilzunehmen. Sie werden dadurch in die Lage versetzt, mit ihren Kindern über die Arbeit im Unterricht zu sprechen. Außerdem können die Eltern sich aktiv an der Arbeit der Schule beteiligen, in den entsprechenden Gremien der Schule mitarbeiten, am Schulprogramm mitwirken und während Projektphasen oder als Lesemütter und -väter die Lehrkräfte in ihrer Arbeit unterstützen.

 

gemeinsam leben
gemeinsam lernen
gemeinsam starkMitwirkung der Eltern in der Schule

 Elternmitwirkung in der Schule ist nicht nur erwünscht; sie ist für eine gute und konstruktive Zusammenarbeit aller am Schulleben Beteiligten unverzichtbar.

 

Klassenpflegschaft

Die Klassenpflegschaft besteht aus allen Erziehungsberechtigten der Klasse. Sie sollte sich mindestens einmal pro Schulhalbjahr treffen. Die Klassenpflegschaft wählt ihren Vorsitzenden und dessen Vertreter.

Zu den Aufgaben der Klassenpflegschaft gehören insbesondere Beratungen über

-       Art und Umfang der Hausaufgaben,

-       Durchführung von Leistungsüberprüfungen,

-       Durchführung von Schulveranstaltungen außerhalb der Schule,

-       Anregungen zur Einführung von Lernmitteln,

-       Bewältigung von Erziehungsschwierigkeiten.

 

Sie soll den Erziehungsberechtigten ermöglichen, sich über gemeinsam interessierende Fragen auszutauschen sowie Vorschläge und Anregungen für die pädagogische Arbeit zu geben.

 

Schulpflegschaft

Die Schulpflegschaft setzt sich aus allen Vorsitzenden der Klassenpflegschaften zusammen und vertritt die Interessen  der Erziehungsberechtigten gegenüber der Schule. Sie wählt 3 Elternvertreter in die Schulkonferenz.

 

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz setzt sich aus je 3 Eltern und Lehrern und der Schulleiterin zusammen. Die Elternvertreter werden von der Schulpflegschaft und die Vertreter der Lehrerinnen und Lehrer von der Lehrerkonferenz gewählt.

 Die Schulleiterin führt den Vorsitz. Müssen Abstimmungen erfolgen, ist bei Stimmengleichheit ihr Votum ausschlaggebend.

 Die Schulkonferenz ist das oberste gemeinsame Mitwirkungsorgan der Schule. Sie entscheidet in allen wichtigen Schulangelegenheiten, wie z.B.

  • Verwendung der Haushaltsmittel,
  • Einführung von Lernmitteln,
  • Aufstellung des Schulprogramms,
  • Durchführung von Schulveranstaltungen und Klassenfahrten,
  • Festlegung der beweglichen Ferientage.
  • Aufstellung des Schulprogramms

Jedes Elternteil, das an unserer Schule ein Amt übernimmt, kann mit der Unterstützung der Schulleitung und der „alten Hasen“ rechnen.

 

gemeinsam leben
gemeinsam lernen
gemeinsam starkMusische Erziehung

Die Kinder werden an unserer Schule in ihrer musischen Erziehung gefördert.

Mit den verschiedenen klasseninternen Theaterstücken werden die Kinder in ihren schauspielerischen Fähigkeiten gestärkt, für die inhaltliche und dramaturgische Qualität sensibilisiert, in ihrem eigenständigen Lernen, ihrer Selbstständigkeit und Teamfähigkeit und in ihrer Kommunikation sowie Kreativität und Fantasie gefördert.

Weiterhin bekommen sie während des jährlichen Mundarttheaters ein Bewusstsein für die Sprache ihrer Vorfahren und durch die Zusammenarbeit mit dem Heimatverein, der dieses unterstützt, einen Einblick in das kulturelle Leben der Gemeinde.

Dieses wird unterstützt durch die Beschäftigung mit den künstlerischen Arbeiten des in Hünxe beheimateten Malers Otto Pankok.

Des Weiteren nehmen die Kinder jahrgangübergreifend an verschiedenen lerndifferenzierten Angeboten teil. Innerhalb dieser setzen sie sich u.a. mit Theater und Film, mit künstlerischen (Gestaltung der Schule) und musischen (Chor 6 K United) Aspekten und anderen thematischen Schwerpunkten (u.a. sportlichen Bereichen, wie Hockey, Volleyball und Basketball) auseinander.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?