Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Adresse

                           Schule

Karl-Vogels-Schule

In den Elsen 34

46569 Hünxe

                           Tel: 02858/334

                           Fax: 02858/837125

 

sekretariat@karl-vogels-schule.de

schulleitung@karl-vogels-schule.de

 

OGS

Tel:02858/837126

ogs.leitung.huenxe@diakonie-din.de

 

Homepage

www.karlvogelsschule.de

Förderverein: www.fvkvs.de

 

                      

gemeinsam leben
gemeinsam lernen
gemeinsam starkVerkehrssituation

Im Bereich vor unserer Schule herrschen zu den Zeiten vor Schulbeginn und nach Schulschluss  teilweise chaotische Verkehrsbedingungen. Leider wird diese Situation nicht zuletzt von Eltern unserer Schule hervorgerufen. Es werden Kinder mit dem Auto zur Schule gebracht und direkt im Kreuzungsbereich vor der Schule vorschriftswidrig aus dem Auto gelassen. Andere Eltern parken die Einfahrt der Schule so zu, dass die Schulbusse nicht um die Ecke biegen können oder fahren im Bereich der Schule viel zu schnell. Für die Kinder, die zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule kommen, ist die Verkehrssituation häufig nur sehr schlecht zu überschauen und deshalb gefährlich. Alle Eltern sollten sich überlegen, ob es wirklich notwendig ist, das Kind bis direkt an die Schule zu fahren. Zum Beispiel besteht die Möglichkeit, die Kinder auf dem Parkplatz am Hallenbad aus dem Auto zu lassen. Durch ein geringeres Verkehrsaufkommen und rücksichtsvolles Verhalten wird der Schulweg für alle Kinder sicherer! Aufgrund der Unfallgefahr ist ein Befahren des Schulhofs untersagt und wird nur in absolut notwendigen Ausnahmefällen gestattet.

Um die Gefahrenquelle an unserer Schule für die Kinder zu minimieren, haben wir (Eltern und Lehrkräfte) vor drei Jahren eine statistische Verkehrszählung durchgeführt und aufgrund des Ergebnisses den Unterrichtsbeginn um 10 Minuten vorverlegt. So fiel zwar unser offener Unterrichtsbeginn aus, wir konnten aber dafür die Unfallgefahr laut der statistischen Berechnungen um 40 % minimieren. Die Gemeinde beaufragte zur gleichen Zeit ein  Verkehrsbüro, um die Unfallgefahr weiterhin zu reduzieren. Die baulichen Veränderungen finden zurzeit statt.

 

gemeinsam leben
gemeinsam lernen
gemeinsam starkVerlässlichkeit

Bei einer unvorhergesehenen Erkrankung einer Lehrkraft sorgt die Schulleitung dafür, dass die Kinder für die an diesem Tag normale Unterrichtszeit Vertretungsunterricht erhalten, sodass die Eltern sich auf die vom Stundenplan vorgesehenen Unterrichtszeiten verlassen können. Bei einem längeren Fehlen des Lehrers wird ein Vertretungsplan erstellt, bei dem es auch zu geringem Unterrichtsausfall kommen kann. Die Eltern werden darüber jedoch schriftlich informiert.

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?